Bildleiste
  Home Exkursionen Termine Pflanzen Tiere Kontakt Impressum
Admiral
Ameisen-Sackkäfer
C-Falter
Dünensandlaufkäfer
Goldener Scheckenfalter
Goldglänzender Rosenkäfer
Große Königslibelle
Großer Blaupfeil
Großes Ochsenauge
Hartheu-Spanner
Hornissenschwebfliege
Hufeisenklee-Widderchen
Kleines Wiesenvögelchen
Landkärtchen
Nagelfleck
Nutria
Rote Keulenschrecke
Scharlachroter Feuerkäfer
Schlingnatter
Schlüsselblumen-Würfelfalter
Schwalbenwurzwanze
Streifenwanze
Wespenspinne
Zottiger Rosenkäfer

Zygaena transalpina

Hufeisenklee-Widderchen

Die wärmeliebende Art fliegt von Juni bis September bevorzugt auf magere Wiesen. Der Falter ist selten und gilt als gefährdet.

Hufeisenklee-Widderchen

Zu erkennen ist der Schmetterling an den gespreizten Flügeln beim Saugen an der Blüte. Futterpflanzen der Raupe sind Lotus corniculatus, Coronilla varia, Hippocrepis comoso. Cyanogene Glykoside der Futterpflanzen werden von den Raupen aufgenommen und nicht weiter verstoffwechselt, sondern als Fraßschutz vor Freßfeinden gespeichert.