Bildleiste
  Home Exkursionen Termine Pflanzen Tiere Kontakt Impressum
Auwald in Ketsch
Magerrasen in Hardheim
Lichter Kiefernwald bei Neckarburken
Der Michaelsberg bei Bruchsal
Oftersheimer Sanddünen
Buchenwald bei Weinheim
Kallenberg bei Eschelbronn
Henschelberg bei Mosbach
Heidelberg am Neckar
Sandhäuser Dünen
Tiefenbacher Kreuzberg
Zwingenberg - nördliche Bergstraße
Der Michaelsberg bei Gundelsheim
Sandtrockenrasen in Wiesental
Laudenbacher Taubenberg
Zell an der Bergstraße
Rotes Kreuz/Zeutern

Michaelsberg bei Gundelsheim am Neckar

         

Von Heidelberg bis Heilbronn schlängelt sich der Neckar durch den Odenwald, vorbei an Burgen, malerischen Fachwerkhäusern und tief in den Berg eingeschnittenen Schluchten. Oberhalb von Gundelsheim und Schloß Horneck erstreckt sich der Michaelsberg mit seiner Weinberglandschaft aus Trockenmauern und Steinriegeln.

         
Gundelsheim  

Oberhalb der noch als Weinberg genutzten Steilfläche schließt sich eine Hochebene an mit einem kleinflächiges Mosaik aus Halbtrockenrasen, brachliegenden Wiesen, Gebüschen und Weiden. Auf der Hochfläche bieten mächtige Eichen den grasenden Rindern Schutz, Streuobstwiesen liefern Heu für das Winter.

         

Ein Markenzeichen des Michaelsberges ist der Feldmannstreu (Eryngium campestre). Im Altertum glaubte man an seine Wirkung als Aphrodisiakum. Aufgrund seines stacheligen Kleides aus Blattdornen kann er sich auf den Weiden vor den gefräßigen Mäulern der Rindern behaupten. Weitere typische Saumpflanzen sind das Johanneskraut, die Nieswurz und das Echte Labkraut.

  Feldmannstreu.jpg
     

Ein besonderer Farbtupfer bildet die Berberitze (Berberis vulgaris). Als Zwischenwirt des Getreiderostpilzes ist der, Mitte des 19.Jhdt fast ausgerottete Strauch, nicht mehr so häufig in unseren Hecken und Waldsäumen zu finden. Wurzel und Stammrinde enthalten schwach giftige Alkaloide. Die säuerlichen Früchte der Berberitze jedoch sind vitaminreich und wurden früher oft zur Herstellung von Marmelade verwendet.

  Berberitze
         

Genießen Sie bei dieser abwechslungsreiche Exkursion diesen vielfältigen Lebensraum für Tiere und Pflanzen: steile Weinberge, Trockenmauern und Magerrasen eingebettet in eine schonend bewirtschaftete Kulturlandschaft.