Bildleiste
  Home Exkursionen Termine Pflanzen Tiere Kontakt Impressum
Acker-Gauchheil
Acker-Wachtelweizen
Arznei-Schlüsselblume
Blauer Lattich
Dünnblättrige Wicke
Echte Kamille
Echter Wundklee
Echtes Labkraut
Färber-Resede
Feld-Rittersporn
Gewöhnliche Kratzdistel
Gewöhnlicher Hohlzahn
Heide-Nelke
Hundswurz
Jakobs-Greiskraut
Knoblauchrauke
Pastinak
Roß-Minze
Rote Heckenkirsche
Taubenkropf-Nelke
Vogelwicke
Wald-Geißbart
Wegwarte
Wiesensalbei
Wilde Möhre

Galeopsis tetrahit

Gewöhnlicher Hohlzahn

Die Pflanze kommt in Unkrautgesellschaften, auf Äckern, in Waldschlägen, an Wegen und Zäunen und im Steinschutt vor (Stickstoffzeiger).

Galeopsis

Vorbeistreifende Tiere tragen zur Verbreitung bei: die Tiere bleiben an den Borsten des Stängels und an den stacheligen Kelchzähnen hängen, die elastischen Sproße biegen sich, schnellen anschließend in die Ausgangslage zurück und schleudern die reifen Klausenfrüchte dabei aus den Kelchen (Tierstreuer).