Bildleiste
  Home Exkursionen Termine Pflanzen Tiere Kontakt Impressum
Acker-Gauchheil
Acker-Wachtelweizen
Arznei-Schlüsselblume
Blauer Lattich
Dünnblättrige Wicke
Echte Kamille
Echter Wundklee
Echtes Labkraut
Färber-Resede
Feld-Rittersporn
Gewöhnliche Kratzdistel
Gewöhnlicher Hohlzahn
Heide-Nelke
Hundswurz
Jakobs-Greiskraut
Knoblauchrauke
Pastinak
Roß-Minze
Rote Heckenkirsche
Taubenkropf-Nelke
Vogelwicke
Wald-Geißbart
Wegwarte
Wiesensalbei
Wilde Möhre

Salvia pratensis

Wiesensalbei

Die in Kalk-Magerrasen, Halbtrockenrasen oder warmen Fettwiesen, an Wegen und Böschungen vorkommende Pflanze wird sehr gern von Hummeln besucht. Das Insekt drückt dabei die über ein Gelenk verbunden Staubblätter auf seinen Rücken (Hebelmechanismus).

Salbei

Der Wiesensalbei wird für arzneiliche Zwecke nicht verwendet, weil sein Gehalt an ätherischem Öl viel zu gering ist. Der kultivierte echte Salbei ist eine vielseitig eingesetzte Heil- und Gewürzpflanze. Bei Hals- und Rachenentzündungen hilft der Salbei. Ebenso hemmt er die Schweißabsonderung.