Bildleiste
  Home Exkursionen Termine Pflanzen Tiere Kontakt Impressum

Pflanze des Monats

November 2009

Archiv

Okt 09 Vogelbeere
Sep 09 Astern
Aug 09 Pastinak
Jul 09 Flockenblume
Jun 09 Beinwell
Mai 09 Salomonssiegel
Apr 09 Schlüsselblume
Mrz 09 Esche
Feb 09 Golddistel
Jan 09 Waldrebe
Dez 08 Nachtschatten
Nov 08 Pfaffenhütchen
Okt 08 Topinambur
Sep 08 Eisenkraut
Aug 08 Mädesüß
Jul 08 Fingerhut
Jun 08 Johanneskraut
Mai 08 Kreuzblume
Apr 08 Kirsche Schlehe
Mrz 08 Veilchen
Feb 08 Nieswurz
Jan 08 Efeu

Schafgarbe

         

Bis in den November reicht die Blütezeit der Schafgarbe (Achillea millefolium). Ihre Blütenstände können jetzt noch vereinzelt an Weg- und Feldrändern beobachtet werden kann. Die Schafgarbe ist ein alt bewährtes Heilkraut - schon in der Antike soll Achilles damit Wunden geheilt bzw. bei seiner Verletzung der Achilles-Sehne verwendet haben.

         
Schafgarbe  

Im lateinischen Namen lebt diese Legende fort. Ob Schafe - wie übrigens oft berichtet- bei Krankheit die Schafgarbe fressen? Eher unwahrscheinlich, vielmehr meiden Schafe die Pflanze aufgrund ihrer Inhaltsstoffe, und wenn überhaupt, verzehren sie deren Blätter und lassen die Stengel als "Garbe" stehen.

Heute wird die alte Heilpflanze bevorzugt als Magenmittel eingesetzt - Bitterstoffe regen eine Sekretion der Verdauungssäfte an, während ätherischen Öle eine krampflösende Wirkung zeigen. Äzulen, als dominierendes Öl, wirkt zudem desinfizierend und entzündungshemmend; schon Hildegard von Bingen nutzte die Schafgarbe für die Wundheilung. Dioskurides nennt die Schafgarbe Soldatenkraut: blutstillende Umschläge mit Schafgarbe kennt man noch aus der Wundbehandlung im zweiten Weltkrieg.

Schafgarbe - Achillea millefolium

       

Der Gehalt an ätherischem Öl nimmt in der Reihenfolge Blütenstände, Blätter und Stengel ab. Es ähnelt in der Zusammensetzung und der Wirkung der Kamille, und wurde in Notzeiten als ihr Ersatz verwendet.

In der Volksmedizin kennt man die Schafgarbe vor allem als altbewährtes Frauenheilkraut. Zitat von Pfarrer Kneip "Schafgarb im Leib tut wohl jedem Weib". Bei krampfartigen Schmerzen wie bei der Menstruation können äußere Bäder die innerliche Anwendung unterstützen.

  Vogelbeere
     

Schafgarben mit ihren Blütentrieben

Die Palette der weiteren Anwendungsgebiete ist vielfältig. Selbst bei Migräne werden positive Erfahrungen geschildert. In vielen Präparaten von Magen-, Leber/Galle-, Stoffwechsel- oder "Frauen-Tees" taucht Schafgarbe als Bestandteil auf.

Bei sparsamer Dosierung eignen sich ihre Blätter aufgrund der Bitterstoffe auch gut als appetitanregendes Gewürz. Und nach einem guten Essen kann man sich dann mit Hilfe des berühmten chinesischen Schafgarbenorakels nach dem I Ging die weitere Zukunft deuten lassen.

  Vogelbeere
     

Blütenstand im August